Die Menzel Story von 1958 bis heute.


Manufaktur mit Tradition

Karla und Joachim Menzel gründeten 1957 das Unternehmen. Herr Joachim P. Menzel sen. begann als begnadeter Holschnitzer und fertigte Holzfiguren, unter vielen anderen eine Büste von Konrad Adenauer. Diese hatte die CSU in Auftrag gegeben und dem Altbundeskanzler zum 90. Geburtstag überreicht. 

1965 wurden die Menzel Leuchten geboren, gedrechselte Holzleuchten im alpenländischen Stil mit Stofflampenschirmen die von Karla Menzel entwickelt wurden. Die Hannover Messe 1969 brachte den Durchbruch am Markt und es begann das eigentliche Wachstum der Manufaktur Menzel Leuchten. 

Das Betriebsgebäude 1971 - 1985

Der folgende wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland lies die Firma rasant wachsen. 1971 wurde das erste Betriebsgebäude in Ruhpolding gebaut. Mit Eintritt der Söhne wuchsen die Menzel Leuchten weiter. Nur 14 Jahre später 1986 wurde in der Seehauserstraße das neue Firmengebäude gebaut, das bis heute der Sitz der Firma ist.

Ab nun war Joachim F. Menzel jun. der Geschäftsführer der Menzel Leuchten Manufaktur. Es wurden neben den traditionellen Holzleuchte nun auch andere Materialien wie Messing , Eisen und Keramik für die Leuchten Produktion aufgenommen und ein umfassendes Landhaus Leuchten Programm entwickelt. 

Durch die immer weitere Verlagerung der Produktion in unseren Betrieb in Tschechien wurden die Flächen im Betriebsgebäude zu Lagerflächen, und ein Teil nach und nach zu Ausstellungsräumen umgebaut bis zur heutigen Größe. Neben der Menzel Leuchten Manufaktur ist der Einzelhandel Menzel Licht und Wohnen mit Licht, Textilien und Möbeln ein wichtiger Bestandteil der Firma, geführt von Theresa Menzel.


Bertiebsgebäude Menzel Leuchten heute

Lager, Logistik und Verwaltung  sowie unser Showroom im schönen Ruhpolding